transport logistic 2013: Contargo vernetzt sich mit Hafen Rotterdam

Pressemitteilung vom 05.06.2013


Port of Rotterdam Authority nimmt elf Contargo-Terminals neu bei InlandLinks auf

München, 5. Juni 2013: Contargo nimmt mit Terminals in Deutschland, Frankreich und der Schweiz an InlandLinks teil, einer Online-Plattform und Initiative des Hafens Rotterdam. Am 5. Juni unterschrieben Heinrich Kerstgens und Thomas Löffler, beide Geschäftsführer bei Contargo, die Teilnahmeerklärung im Rahmen der transport logistic 2013 in München. Damit stimmte Contargo der Zertifizierung seiner Standorte und der Veröffentlichung auf der Webseite von InlandLinks zu. 

 

An InlandLinks werden die Contargo-Terminals in Basel, Frankfurt-Ost, Frank-furt Höchst, Germersheim, Gustavsburg, Karlsruhe, Ludwigshafen, Mannheim, Prouvy, Koblenz und Wörth teilnehmen. Mit dem Terminal in Emmerich, das bereits im Januar aufgenommen wurde, haben sich dann 12 Contargo-Terminals mit Anbindung an den Rotterdamer Hafen für die Aufnahme bei InlandLinks qualifiziert. Das bedeutet, dass diese Terminals auf die Webseite von InlandLinks aufgenommen werden und sich neben anderen Containerterminals im Hinterland des Hafens Rotterdam unter einheitlichen Gesichtspunkten präsentieren können.

„InlandLinks ist eine hervorragende Marketing-Plattform für unsere Terminals“, begründete Heinrich Kerstgens die Teilnahme. „Dort können wir unsere Standorte nach objektiven und vergleichbaren Kriterien darstellen, so dass sich potenzielle Kunden schnell von unserem vielfältigen Angebot überzeugen können.“

An der Zertifizierung für InlandLinks können Inlandterminals teilnehmen, die intermodale Containerdienstleistungen anbieten und über eine intermodale Anbindung zum Rotterdamer Hafen verfügen. Die Inlandterminals werden einmal jährlich auf fünf Qualitätskriterien hin geprüft: Anbindung an den Rotterdamer Hafen, einschließlich der Transitzeiten, Dienstleistungen, Sicherheit, Zolldienstleistungen sowie Informations- und Kommunikationstechnik.

Über InlandLinks
InlandLinks.eu ist eine unabhängige Online-Plattform, die virtuell alle niederländischen sowie zahlreiche belgische und deutsche Inlandterminals vorstellt, die über eine Bahn- oder Binnenschiffverbindung nach Rotterdam verfügen. Dieser kostenlose Service wurde eingeführt, um Verladern und Spediteuren die verschiedenen Routen ins Hinterland des Hafens Rotterdam zu zeigen. Auf der Basis von Kriterien wie Transitzeiten, Dienstleistungen und Zollanlagen können die Nutzer ihre Route per Binnenschiff oder Bahn ausarbeiten. Die Webseite bietet ihnen zudem Einblick in die Ausstattung, die an den verschiedenen Terminals vorhanden sind, um sie zu vergleichen. Weitere Informationen unter: www.inlandlinks.eu.

Ansprechpartner Hafen Rotterdam:
Donald Baan, Wilhelminakade 909, 3002 AP Rotterdam, Niederlande, Tel.: +31 10 252 1597, d.baan@portofrotterdam.com

Über Contargo
Mit einem Jahrestransportvolumen von 1,7 Mio. TEU gehört Contargo zu den großen Container-Logistik-Netzwerken in Europa. Contargo integriert den Con-tainerverkehr zwischen den Westhäfen, den deutschen Nordseehäfen und dem Europäischen Hinterland. Das Unternehmen verfügt in Deutschland, Frankreich, der Schweiz und der Tschechischen Republik über 27 Containerterminals. An sieben weiteren Standorten in Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Japan ist Contargo mit Büros vertreten. Zudem betreibt das Unternehmen eigene Schiffs- und Bahnlinien. Die 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwirtschafteten im Jahr 2012 einen Jahresumsatz von 400 Mio. Euro. Weitere Informationen unter: www.contargo.net


Image attachment

Downloads

2013_06_05_PM_Contargo_transport_logistic_DE_doc.doc Anzeigen Herunterladen

Ansprechpartner bei Contargo: Heinrich Kerstgens, Tel.: +49 621 59007 184, hkerstgens@contargo.net
Back
Pegel

20.05.2019

Kaub 174 -7
Ruhrort 348 -11
Emmerich 202 -13

Information zu KWZ hier

Energiezuschläge

BAF Index

05/2019
8
06/2019
9

Mehr Informationen hier

TFS Index

05/2019
0
06/2019
0

Mehr Informationen hier

Copyright © CONTARGO. Alle Rechte vorbehalten.