Sicherheit für den Kunden

Pressemitteilung vom 12.06.2007


Contargo verlängert Bedien-Rhythmus für Antwerpen

Beim Container-Logistik-Spezialisten Contargo hat man sich für die Verlängerung des Fahrplan-Rhythmus bei der Relation Wörth - Antwerpen auf 10 Tage entschieden.

Heinrich Kerstgens, in der Contargo-Geschäftsführung für Binnenschiffsverkehr verantwortlich, erläutert: „Die Tatsache, dass wir inzwischen über drei nahezu identische Schiffe der Jowi-Klasse verfügen, hat es uns ermöglicht, den Rundlauf Wörth - Antwerpen von bislang 7 Tagen auf 10 Tage zur verlängern.

Bei gleicher Fahrtzeit auf dem Rhein wie bisher, verfügen wir so über deutlich mehr Zeit im Seehafen. Davon profitieren unsere Kunden, da die Übernahme der Container vom Seeschiff und aus Leercontainerdepots sicherer erfolgen kann.“

Mit dieser Maßnahme reagiert Contargo auf die zunehmend schwierig gewordenen Verhältnisse in den Seehäfen. Kerstgens: „Wir investieren in die verlängerten Rundlaufzeiten, weil wir unseren Kunden noch mehr Sicherheit im Transport bieten wollen. Einen Vorteil haben aber auch wir, denn wir können die Schiffe besser auslasten.“

Die 10-Tage Schiffe für Antwerpen verlassen Wörth Montags und Freitags, jeweils im Wechsel. An den anderen Wochentagen wird Antwerpen vorerst weiterhin im 7-Tage Rhythmus bedient. Contargo beabsichtigt das neue Konzept 4 Monate zu erproben und will dann über eine Fortführung und eine eventuelle Ausdehnung auf Rotterdam entscheiden.

 


Downloads

PressRelease_10_Tage_f_doc.doc Anzeigen Herunterladen

Ansprechpartner bei Contargo: Heinrich Kerstgens, Tel.: +49 621 59007 184, hkerstgens@contargo.net
Back
Pegel

03.02.2023

Kaub 150 +2 KWZ
Köln 268 +9
Ruhrort 398 +32
Emmerich 224 +12

Information zu KWZ hier

Energiezuschläge

BAF Index

01/2023
32
02/2023
26

Mehr Informationen hier

TTFS Index

01/2023
15
02/2023
11

Mehr Informationen hier

Copyright © CONTARGO. Alle Rechte vorbehalten.