29.06.2022

Contargo erhält Zuschlag für zusätzliche Terminalfläche im Hafen Voerde-Emmelsum

Contargo übernimmt zusätzlich zum bestehenden Terminal eine 11.000 m2 große Fläche im Hafen Voerde-Emmelsum von DeltaPort. Das Container-Terminal soll bis 2025 ausgebaut werden.

Die Contargo GmbH & Co. KG hat im Rahmen des europaweiten Vergabeverfahrens von der DeltaPort GmbH & Co. KG am 28. Juni 2022 den Zuschlag für eine zusätzliche Fläche im Hafen Voerde-Emmelsum erhalten. Auf der rund 11.000 m2 großen, an das Bestandsterminal der Contargo angrenzenden Fläche, wird in den kommenden Jahren das Container-Terminal erweitert und die Kaje um 130 m verlängert. Am Terminal können dann zwei Binnenschiffe und ein Ganzzug parallel abgefertigt werden – die ideale Voraussetzung für sogenannte Hub-Verkehre. Zudem werden 800 zusätzliche Stellplätze für die Lagerung von Containern entstehen.

Das Unternehmen will damit sein Dienstleistungsangebot am Niederrhein und im nördlichen Ruhrgebiet weiter ausbauen und mit der durch DeltaPort angestoßenen Entwicklung des Logistikstandortes, mit weiteren großen Ansiedlungen und daraus resultierenden Umschlagmengen, im Hafen Voerde-Emmelsum und im Rhein-Lippe-Hafen Wesel Schritt halten.

Die Terminalbetriebsgesellschaft Contargo Rhein-Waal-Lippe GmbH, organisiert bereits seit 2017 umfassende Containerlogistik per Binnenschiff und Bahn für Kunden am Niederrhein und im nördlichen Ruhrgebiet.

Back
Pegel

01.10.2022

Kaub 214 +65
Ruhrort 270 +12 KWZ
Emmerich 99 +5

Information zu KWZ hier

Energiezuschläge

BAF Index

10/2022
34
11/2022
35

Mehr Informationen hier

TTFS Index

09/2022
14
10/2022
13

Mehr Informationen hier

Copyright © CONTARGO. Alle Rechte vorbehalten.