23.06.2022

Weiterhin angespannte Situation in den See- und Binnenhäfen

Die Auswirkungen der Corona-Maßnahmen führen immer noch zu weltweiten Verzögerungen im Containerverkehr. Die Terminals in den Seehäfen sind voll und nehmen Container nur noch in engen Zeitfenstern an. Durch den zunehmenden Fahrer- und Leercontainermangel nimmt nicht nur der Organisationsbedarf weiter zu, sondern es entstehen zusätzliche Verspätungen.

Seit einigen Wochen kommt es nun auch im Bahnbereich zu Verkehrsbehinderungen Aufgrund von Baustellen und Streckensperrungen, Unpaarigkeiten, verzögerten Zugankünften und Zugabfahrten. Züge werden teilweise nicht abgefertigt, gebuchte Zeitfenster werden seitens der Terminals nicht eingehalten beziehungsweise kurzfristig verlegt oder storniert, was aktuell zu vermehrten Zugausfällen und Überbuchungen führt.

Diese Situation führt dazu, dass sich immer mehr Container in unseren Hinterlandterminals stauen. An unseren Terminals müssen dadurch zusätzliche Containerbewegungen durchgeführt werden und die Durchlaufzeiten werden immer länger. Dennoch versuchen unsere Mitarbeiter/innen alles ihnen Mögliche, um Ihre Container schnellstmöglich abzufertigen.

Es ist uns klar, dass diese Lage auch für unsere Kunden zu Unannehmlichkeiten führt. Wir möchten Sie jedoch hiermit erneut daran erinnern, dass diese Verzögerungen weder durch die Inlandsterminals, noch von den jeweiligen Mitarbeitern verursacht werden!

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Back
Pegel

28.06.2022

Kaub 173 -2
Ruhrort 305 +18
Emmerich 131 +19

Information zu KWZ hier

Energiezuschläge

BAF Index

06/2022
35
07/2022
35

Mehr Informationen hier

TTFS Index

06/2022
15
07/2022
16

Mehr Informationen hier

Copyright © CONTARGO. Alle Rechte vorbehalten.