08.06.2022

Berlin: Contargo und Rhenus erhalten Förderbescheide für E-Lkw und Infrastruktur

News teaser
Foto: Basti Wöhl/BMVI

Contargo und Rhenus Trucking haben am 7. Juni 2022 die Förderbescheide für 28 batterie­betriebene 44-Tonner sowie die dazugehörige Ladeinfrastruktur in Abwesenheit des Bundesministers für Digitales und Verkehr, Dr. Volker Wissing, entgegengenommen. Diese werden an den Terminals des Container-Hinterlandlogistik-Netzwerks Contargo eingesetzt, um Kunden künftig noch klimafreundlichere Transporte anbieten zu können.

Rhenus Trucking wird die Fahrzeuge nun umgehend bei verschiedenen Herstellern bestellen, um sie nach und nach als Service Provider ihrem Kunden und Schwesterunternehmen Contargo zur Verfügung zu stellen.

Contargo wird die batteriebetriebenen Sattelzugmaschinen an seinen Standorten in Döhlau/Hof, Duisburg, Emmelsum, Emmerich, Frankfurt-Höchst, Frankfurt-Ost, Gustavsburg, Hamburg, Karlsruhe, Koblenz, Ludwigshafen, Mannheim, Neuss, Weil am Rhein und Wörth am Rhein einsetzen.

Mit dem Förderprogramm nach der Richtlinie KsNI (für „Klimaschonende Nutzfahrzeuge und Infrastruktur“) sollen die Treibhausgasemissionen mit Einsatz von alternativen Antrieben und Kraftstoffen im straßengebundenen Güterverkehr gesenkt werden. Der Förderbescheid gilt nicht nur für 28 schwere Sattelzugmaschinen, sondern auch für die Ladeinfrastruktur sowie Trafos, Batteriespeicher, Energiemanagementsysteme und alle dafür notwendigen Arbeiten.

Back
Pegel

01.10.2022

Kaub 214 +65
Ruhrort 270 +12 KWZ
Emmerich 99 +5

Information zu KWZ hier

Energiezuschläge

BAF Index

10/2022
34
11/2022
35

Mehr Informationen hier

TTFS Index

09/2022
14
10/2022
13

Mehr Informationen hier

Copyright © CONTARGO. Alle Rechte vorbehalten.