25.09.2017

UPDATE Congestion-Zuschlag für Transporte per Binnenschiff von/nach Antwerpen und Rotterdam

Die Situation in den Westhäfen bleibt weiterhin instabil: Die Wartezeiten für unsere Binnenschiffe sind zwar im Vergleich zum Monat Juli kürzer geworden, aber eine verlässliche und pünktliche Abfertigung der Binnenschiffe ist weiterhin noch nicht in Sicht.

Verringern sich die Wartezeiten an einem Terminal, werden sie an einem anderen Terminal wieder länger und erreichen immer noch Spitzenwerte von bis zu 72 Stunden. Darum setzen wir unsere Gespräche mit allen Beteiligten in beiden Seehäfen unvermindert fort.

Diese Situation wirkt sich auch weiterhin auf die Kosten für die Binnenschifffahrt aus.

Aus diesem Grund bitten wir um Ihr Verständnis, dass wir weiterhin einen Congestion-Zuschlag in Höhe von EUR 19,50 pro Container erheben müssen. Der Zuschlag gilt unabhängig vom Fahrtgebiet am Rhein für alle Container (voll und leer) und Terminals in den Seehäfen Antwerpen und Rotterdam.

Sobald sich die Situation grundlegend verbessert hat, werden wir Sie informieren und die Berechnung des Zuschlages aussetzen.

Da der Umschlagvorgang im Seehafen nicht Bestandteil unseres Verantwortungs­bereiches ist, können wir für etwaige Störungen in diesem Bereich leider nicht einstehen und somit auch keine Verantwortung für Verspätungen und daraus resultierende Kosten übernehmen.

Wir bedauern diese Maßnahme nach wie vor außerordentlich und versichern Ihnen, dass wir unser Möglichstes tun, um Ihre Container termingerecht zu transportieren.

Back
Pegel

19.03.2019

Kaub 468 -5
Ruhrort 796 +17
Emmerich 612 +55

Information zu KWZ hier

Energiezuschläge

BAF Index

03/2019
6
04/2019
8

Mehr Informationen hier

TFS Index

03/2019
0
04/2019
0

Mehr Informationen hier

Copyright © CONTARGO. Alle Rechte vorbehalten.