25.06.2015 | Die drei Schweizer Logistik- und Transportunternehmen Contargo AG, Hupac SA und SBB Cargo AG haben diese Woche die gemeinsame Planungsgesellschaft Gateway Basel Nord gegründet. Diese wird die Projektierung des neuen Containerterminals Basel Nord weiter vorantreiben.

Nach einem gemeinsamen Fördergesuch soll in einer zweiten Phase die Anlage mit einem neuen Hafenbecken der Schweizerischen Rheinhäfen für den trimodalen Umschlag (Strasse/Schiene/Wasser) ausgebaut und direkt an den Rheinhafen Kleinhüningen angebunden werden. Das zukünftige Hafenbecken 3 wird die effiziente Integration der Binnenschifffahrt ermöglichen. Mit dem trimodalen Ausbau können weitere Partner dazustossen.

"Ein effizienter Güterumschlag zur Bündelung der Verkehrsträger ist für die Schweiz zentral. Die Schweizerischen Rheinhäfen sind daher für die Landesversorgung von absolut erstrangiger strategischer Bedeutung", erklärt Holger Bochow, Geschäftsführer von Contargo.

Back
Pegel

18.10.2019

Kaub 177 +3
Ruhrort 330 -15
Emmerich 187 -10

Information zu KWZ hier

Energiezuschläge

BAF Index

10/2019
7
11/2019
8

Mehr Informationen hier

TFS Index

10/2019
0
11/2019
0

Mehr Informationen hier


Copyright © CONTARGO. Alle Rechte vorbehalten.