22.08.2014

Congestion-Zuschlag für Transporte per Binnenschiff von/nach Rotterdam

Auch drei Wochen nach Einführung des Congestion-Zuschlags ist keine Verbesserung der Situation am Containerhafen Rotterdam in Sicht. Immer noch bekommen wir Termine mit erheblicher Verspätung gegenüber der Planung bestätigt. Unsere Schiffe brauchen aktuell im Schnitt sogar 50% länger als gewöhnlich um im Rotterdamer Hafen abgefertigt zu werden. Damit hat sich die Gesamtsituation gegenüber Juli noch einmal erheblich verschlechtert.

Angekündigte Maßnahmen, wie die Umleitung der Binnenschiffe zu anderen Terminals, zeigen bisher leider keine spürbaren Auswirkungen. Deshalb versucht die Rotterdamer Hafenbehörde zwischen ECT und dem Verband der Containerbinnenschiffsoperateure (LINC) zu vermitteln, um gemeinsam konstruktive Lösungen zu finden.

Bis alle diese Schritte zur Entspannung der Lage beitragen, berechnen wir weiterhin den Zuschlag von 15 EUR pro Container. Er ermöglicht uns, flexibel auf die Engpässe zu reagieren. Konkret bedeutet das im Bedarfsfall auf andere Terminals auszuweichen, Umfahrungen vorzunehmen und zusätzlichen Schiffsraum zu chartern.

Wir beobachten die Situation im Rotterdamer Hafen aufmerksam und werden Sie zeitnah informieren, wenn es Veränderungen gibt.

Mit frühzeitigen Buchungen helfen Sie uns, die Terminplanung sicherer zu gestalten.

Back
Pegel

20.03.2019

Kaub 425 -43
Ruhrort 765 -31
Emmerich 617 +5

Information zu KWZ hier

Energiezuschläge

BAF Index

03/2019
6
04/2019
8

Mehr Informationen hier

TFS Index

03/2019
0
04/2019
0

Mehr Informationen hier

Copyright © CONTARGO. Alle Rechte vorbehalten.