06.02.2012

Maßnahmen als Reaktion auf dritte Arbeitsniederlegung am APM Terminal in Rotterdam

Der momentane Rückstand am APM Terminal in Rotterdam aufgrund der wiederholten Arbeitsniederlegungen seit dem 01.02.2012 beträgt 1600 Handlings. Für einen Kran bedeutet dies eine Arbeitslast von 80 Stunden. Durch die erneute, heutige Arbeitsunterbrechung wird sich die Situation am APM Terminal noch verschlechtern.

Unsere Zentrale Schiffsdispositon hat aufgrund dieser Fakten entschieden, bei kommenden Abfahrten mit Adhoc-Schiffen keine Container mit Destination APM Terminal Rotterdam zu laden. Diese, für das APM Terminal bestimmten Containern, werden wir auf unsere 10-Tage-Schiffe verteilen.

Aufgrund der momentanen Situation in Rotterdam können wir leider keine Garantie für die Einhaltung von Closings und für das Mitnehmen von Ladung übernehmen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Ihre örtlichen Ansprechpartner.

Ihr Contargo Team

Back
Pegel

23.01.2019

Kaub 191 -18
Ruhrort 429 -31
Emmerich 288 -33

Information zu KWZ hier

Energiezuschläge

BAF Index

01/2019
9
02/2019
6

Mehr Informationen hier

TFS Index

01/2019
4
02/2019
1

Mehr Informationen hier

Copyright © CONTARGO. Alle Rechte vorbehalten.