Durch die weiterhin fallenden Pegelstände können nicht mehr alle Inlanddestinationen mit allen Containerschiffen erreicht werden. Ausreichende Wasserstände für die Schiffbarkeit per Containerschiff sind im Moment noch bis Koblenz und allen nördlicheren Terminals gegeben.

Die Terminals Frankfurt und Aschaffenburg werden von dort aus mit dem Feederschiff bedient.

Die Transporte von und nach Ludwigshafen und Wörth sind durch größtenteils Bahnverbindungen ab Rotterdam gesichert. Zudem steht eine Verbindung mit der Bahn nach Duisburg zur Verfügung, von wo aus wiederum die Seehäfen Rotterdam und Antwerpen mit dem Binnenschiff angelaufen werden können.

Die Terminals am Oberrhein sind auch noch ausreichend schiffbar und ergänzt wird das Transportangebot durch die Zugverbindung des "Basel Multimodal Express".

Laut Wettervorhersage werden am Ende der Woche Niederschläge erwartet, so dass mit einer Verbesserung der Schiffbarkeit des Rheins zu rechnen ist.

Back
Pegel

18.02.2020

Kaub 346 -25
Ruhrort 651 -12
Emmerich 502 -3

Information zu KWZ hier

Energiezuschläge

BAF Index

02/2020
9
03/2020
10

Mehr Informationen hier

TFS Index

01/2020
0
02/2020
0

Mehr Informationen hier


Copyright © CONTARGO. Alle Rechte vorbehalten.