Gestern passierten 50 Schiffe bis zu eine Länge von 135 Metern in der Talfahrt die Unfallstelle. Koppelverbänden ist weiterhin die Passage in der Talfahrt untersagt.

In den kommenden Tagen werden weitere Schiffe, auf Abruf des Wasserschutzes, an der Unfallstelle vorbei geleitet. Für die Bergfahrt ist der Zeitraum ab ca. 16.30 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit vorgesehen.

Für die Contargo Flotte heisst das, daß zwischen Basel und Frankfurt ab heute wieder Schiffe für die Talfahrt beladen werden. Diese Schiffe werden dem WSA Bingen für die Passage an der Unfallstelle angeboten.

Weil alle Talfahrer einzeln an der Unfallstelle vorbei geführt werden müssen, wird die Fahrzeit bis an den Seehafen natürlich länger dauern. Nach dem Passieren der Unfallstelle ist dann aber eine freie Fahrt möglich.

Wir planen aber ab heute wieder sowohl Tal- wie Bergfahrt, direkt bis zu den ursprünglich im Fahrplan vorgesehenen Terminals im Inland.

Dabei wird versucht den Fahrplan schnellstens wieder aufzunehmen. Es wird aber sicherlich bis zum Ende der Sperrung dauern bis die Schiffe wieder fahrplanmäßig verkehren könne.

Informationen über Abfahrten erhalten Sie bei Ihren üblichen Ansprechpartnern vor Ort.

Back
Pegel

24.01.2019

Kaub 184 -7
Ruhrort 403 -26
Emmerich 258 -30

Information zu KWZ hier

Energiezuschläge

BAF Index

01/2019
9
02/2019
6

Mehr Informationen hier

TFS Index

01/2019
4
02/2019
1

Mehr Informationen hier


Copyright © CONTARGO. Alle Rechte vorbehalten.