Aufgrund des Tauwetters und der Niederschläge der letzten Tage treten Überflutungen in Nordbayern auf (01.März 2010).

Verbreitet fallen die Wasserstände in Nordbayern, stagnieren auf hohem Niveau oder zeigen noch leichte Anstiege aus der Schneeschmelze.

Im Maineinzugsgebiet sind verbreitet die Meldestufen 1 und 2 erreicht.

Schiffe mit geringer Tonnage wie das Gütermotorschiff Gerard Albert ragen zu weit aus dem Wasser heraus, um die Auheimer Brücke zwischen Aschaffenburg und Frankfurt passieren zu können. Ein Fluten des Laderaumes, um genug Ballast aufzunehmen, verbietet sich in der Containerfahrt von selbst. Als Ersatzverkehr werden die Container von CONTARGO per LKW zwischen Aschaffenburg und Frankfurt transportiert.

Gemäß Vorhersagen des Deutschen Wetterdienstes wird zunehmend Zwischenhocheinfluss wetterwirksam und es bleibt weitgehend niederschlagsfrei. Dadurch entspannt sich die Hochwasserlage in den betroffenen Gebieten allmählich.

Bei Detailfragen stehen Ihnen unsere Kollegen aus der Zentralen Schiffsdisposition gerne zur Verfügung:

Frau Heleen Scharroo ZSD
Telefon: +31 (0) 78 65 52 910
Mobil: +31 (0) 6 10 61 1698
E-Mail: hscharroo@contargo.net

Back
Pegel

26.03.2019

Kaub 224 -23
Ruhrort 477 -22
Emmerich 334 -31

Information zu KWZ hier

Energiezuschläge

BAF Index

03/2019
6
04/2019
8

Mehr Informationen hier

TFS Index

03/2019
0
04/2019
0

Mehr Informationen hier


Copyright © CONTARGO. Alle Rechte vorbehalten.